Startseite
    Dinge die das Leben einfacher machen
    Mein wirklich verrückter Alltag
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/fashion-mom

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mutter , Frau oder doch nur Angestellte ?

Hallo meine lieben da draußen !Ein Blog über das Mutter sein also. Ist bestimmt der 10000! Und jede Mutter schwört doch immer nur das beste für ihre Kinder zu wollen und ehrlich zu sich und anderen zu sein. Aber mal ehrlich ? Sind wir Mütter das? Meine Tochter ist am 25.09.2015 geboren. Absolutes Wunschkind. Bin verheiratet und hab einen (jetzt bin ich wirklich h ehrlich ) tollen Mann, ein schönes Haus und ein wohlständiges Leben!Bevor das kleine wunder geboren wurde hatten wir ein sehr abwechslungsreichEs Leben mit Partys, langen Nächten, viel Alkohol, Reisen, spontanität und vielen "Freunden" - Ich schreibe Freunde bewusst in Anführungszeichen, denn wie sich später heraus stellt sind so manche Freunde niemals das gewesen was sie je versprochen oder vorgegeben haben.Am 25.09.2015 änderte sich also unser Leben binnen weniger Sekunden und unsere Tochter Mia Marleen wurde geboren.Natürlich wussten wir das ein Kind einiges verändert. Aber das Es so vieles und auch uns so verändert hätte ich niemals gedacht! Kuscheln , schlafen- oder eben garnicht schlafen- , wickeln und füttern wurden also zu den Hauptbestandteilen unseres "neuen" Lebens. Dazu kam der nicht weg zu denkende wochenfluss ! Von der Ernährung in der Zeit fange ich am besten garnicht erst an, das wird später noch ein Thema. Da waren wir also : Mein Mann Stefan, Unsere Tochter Mia Marleen, Unsere 2 Katzen und unsere Händen ( Schwiegereltern, Eltern , grosselternTante , Onkel und der ganze Rest der sippschaft die plötzlich alle aus ihren löchern gekrochen kamen) und ICH , Marie, MUTTER!!Mutter sein - was bedeutet das eigentlich? Bedeutet es sich vollkommen aufzugeben und der Liebe zu seinem eigene Kind völlig hinzugeben? In Jogginhose , ungeschminkt und sogar ungeduscht zu verharren eventuell mit Reste des Mittagessens in der Haaren , Wäsche zu waschen , zu putzen und kochen , von Termin zu Termin zu fahren und abends völlig erschöpft auf dem Sofa einzuschlafen? Sich selbst total zu vergessen und die Werte des Lebens nicht mehr zu sehen ? Verlangt die Rolle der Mutter wirklich immer noch von uns völlige Hingabe und absolute Abstinenz allen Freuden des Lebens ? Werden wir in eine rolle gedrückt durch unsere - immer noch sehr antifeministische- Gesellschaft? Oder übernehmen wir von ganz alleine diese Rolle - URINSTINKTE und so ?Wieso werde ich schräg angeschaut wenn ich meine 4 Monate alte Tochter an einem Samstag abend bei ihrem Vater lasse um mit einer Freundin essen zu gehen oder karneval feiern zu gehen ? "Wie DU gehst feiern? , Wie DU hast Spaß ? Mütter dürfen keinen Spaß haben !" Ist dem wirklich so? Der erstaunte Blick ist übrigens auch klasse wenn man sagt " Sie ist doch beim Papa!" Als ob er ein Monster wäre der sein EIGENES KIND nicht genauso versorgen kann wie die Mutter! Sind wir nicht schon lange weg von der klassischen Rollenverteilung das die Frau das Kind und Haus hütet und der Mann "jagen geht" ? Diese und viele weitere Themen möchte ich mit euch hier gerne in meinem Blog besprechen. Viele spannende Geschichten aus meinem verrückten Alltag mit euch teilen und euch vielleicht Mut machen euch nicht dem Kummer der euch Mütter überkommt hinzugeben! Wir sind Frauen , Mütter und eben doch vielleicht Angestellte unseres eigenes Lebens !!!
14.1.17 23:08
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung